7 Hunderassen mit der höchsten Rate an Krebserkrankungen

Krebs kann jede Hunderasse in jedem Alter treffen, Studien haben bewiesen, dass es bestimmte Rassen gibt, die eine höhere Rate an Krebs haben. Den Experten zufolge sind sogar die stärksten Hunderassen der Welt anfällig für diese lebensbedrohliche Krankheit. Hier ist die Liste der Rassen, die häufiger an Krebs erkranken als andere Rassen.

Krebsanfällige Hunderassen

1) Rottweiler: Dies ist eine der großen und kräftigen Rassen, die für ihre Stärke bekannt sind. Leider sind sie anfällig für große gesundheitliche Probleme und haben eine höhere Rate an Knochenkrebs als jede andere Hunderasse. Daher brauchen sie viel geistige und körperliche Bewegung, um das Krebsrisiko zu minimieren.

2) Berner Sennenhund: Diese langen und selbstbewussten Hunde haben ebenfalls eine hohe Krebsrate. Berner Sennenhunde benötigen eine moderate Bewegung, um einen Hitzschlag bei ihnen zu verhindern. Sie sind meist zwischen dem Alter von 6-9 Jahren betroffen. Sie haben einige ernsthafte Gesundheitsprobleme, einschließlich Hüftdysplasie, Magendrehung und Ellbogendysplasie.

3) Bouvier Des Flandres: Diese kühnen Hunde sind dafür bekannt, dass sie furchtlos sind und im Allgemeinen für die Arbeit auf dem Bauernhof in Frage kommen. Sie sind auch eine der Top-Rassen, die eine höhere Krebsrate haben. Sie sind auch anfällig für viele Gesundheitszustände, einschließlich Herzkrankheiten, Ellbogendysplasie, Glaukom und Hüftdysplasie bei Hunden.

4) Deutscher Schäferhund: Sie gelten als eine intelligente und vielseitige Hunderasse. Deutsche Schäferhunde werden für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt, unter anderem als Polizeihund und als unser Begleiter. Diese Hunderasse gehört zu den Hunden mit einer hohen Risikorate. Bei diesen Hunden treten viele Arten von Krebs auf, und das Hämangiosarkom ist eine der häufigsten Arten. Diese Rassen erfordern häufige Trainingseinheiten, um ihren Körper und Geist aktiv zu halten.

5) Deutsche Dogge: Diese Rassen sind größer und für ihr anmutiges Aussehen und ihre Jagdfähigkeiten bekannt. Wie andere haben auch sie eine hohe Krebsrate und leiden unter vielen anderen ernsten Gesundheitszuständen, einschließlich Kardiomyopathie, Osteosarkom und Magentorsion.

6) Labrador Retriever: Diese gehören zu den freundlichen und loyalen Hunderassen. Sie haben jedoch einige der höchsten Krebsraten. Der Labrador Retriever neigt dazu, Gewicht zu behalten, daher ist es notwendig, ihn sein Leben lang aktiv und fit zu halten.

7) Bichon Frise: Dies ist eine der kleinsten und niedlichsten Rassen unter allen. Sie sind bekannt für ihr verspieltes Wesen und ihre fröhliche Einstellung. Der Bichon Frise ist anfällig für gesundheitliche Probleme, einschließlich Lebererkrankung, Allergien und Patellaluxation. Sie haben auch ein höheres Krebsrisiko, daher ist es wichtig, die Anzeichen von Krebs im frühesten Stadium zu erkennen, um ihren Gesundheitszustand zu verbessern.

About the author

buzzfeeds21

Leave a Comment