3 Reisetipps für Hunde – Damit Ihr Haustier während der Fahrt glücklich bleibt

Lange Reisen können stressig sein, und dieses Gefühl wird tendenziell vervielfacht, wenn man mit Haustieren reist. Dies gilt besonders, wenn Ihr Haustier Angst vor Reisen hat oder in der Vergangenheit nicht viel gereist ist. Die folgenden Tipps können Ihnen und Ihren Haustieren helfen, eine stressfreie Reise zu gewährleisten und die Angst vor Reisen mit Hunden zu minimieren.

1) Üben Sie vor der Reise

Ich weiß, das mag verrückt klingen, aber es ist eine gute Idee, Ihrem Hund beizubringen, dass das Auto nichts ist, wovor er Angst haben muss. Wenn Ihr Welpe nur ins Auto steigt, um zum Tierarzt zu fahren, dann wird er mit Sicherheit sehr ängstlich sein, wenn es an der Zeit ist, ins Auto zu steigen. Wenn Sie eine lange Reise planen, sollten Sie Ihren Hund an andere Orte bringen, die ihm Spaß machen – fahren Sie mit ihm in den Hundepark, anstatt mit ihm spazieren zu gehen, oder fahren Sie ihn in die Tierhandlung, um ein Leckerli auszusuchen.

Dies wird ihm helfen, seine Angst zu verringern und ihm zu zeigen, dass das Ende einer Autofahrt nicht immer der Tierarzt ist! Fangen Sie langsam an, fahren Sie ein paar Mal um den Block und kommen Sie nach Hause, lassen Sie ihn mit einem Leckerli in seiner Kiste im Auto sitzen, auch wenn es sich nicht bewegt. Dies ist eine gute Möglichkeit, ihn zu akklimatisieren und den Stresspegel während der Fahrt zu senken.

2) Keine Kiste? Kein Problem!

Wenn Sie keine Hundebox haben oder Ihr Welpe es gewohnt ist, ohne eine solche zu fahren, gibt es Vorrichtungen, die Ihrem Welpen helfen können, während der Fahrt sicher zu bleiben. Leinen, die in die Halterung des Sicherheitsgurts eingeklickt werden können, sind eine gute Wahl und können verhindern, dass Ihr Welpe herausspringt, bevor Sie das Auto erreichen, oder aus dem Fenster fällt. Sie helfen Ihrem Hund auch, dort zu bleiben, wo er sein sollte, und stellen sicher, dass er nicht unter die Füße gerät und eine Gefahr für Sie und andere Fahrer darstellt.

3) Machen Sie ihn vorher müde!

Es ist eine gute Idee, Ihren Hund vor der Fahrt auf einen langen Lauf oder Spaziergang mitzunehmen, damit er schläft und während der Fahrt ruhig bleibt. Dies ist eine gute Option für Fahrten, die nur ein paar Stunden dauern, und kann dem Hund helfen, bequem und stressfrei zu reisen.

Wenn Sie eine Reise mit Ihrem Hund planen, können diese Tipps Ihnen helfen, den Stress zu minimieren und sicherzustellen, dass Sie Ihr Ziel sicher und mit minimaler Angst erreichen.

About the author

buzzfeeds21

Leave a Comment